Netzanschluss

Technische Mindestanforderungen

Gemäß §19 Energiewirtschaftsgesetz sind die technischen Mindestanforderungen für den Netzanschluss zu veröffentlichen. Dazu stehen Ihnen die "Technischen Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz" TAB 2007 und die Ergänzung zu den TAB 2007 „Umsetzung des § 33 Abs. 2 EEG 2009 und des § 4 Abs. 3a KWK-G, Auswirkung auf Zählerplatz und Messung“ sowie die NAV und Strom GVV zur Verfügung.

Die weiteren geltenden technischen Mindestanforderungen wie z.B.

  • Anschluss von Notstromaggregaten
  • Anschluss von Eigenerzeugungsanlagen ans Niederspannungsnetz
  • Überspannungs-Schutzeinrichtungen Typ 1
  • Anschluss von ortsfesten Schalt- und Steuerschränken und Zähleranschlusssäulen an das Niederspannungsnetz
  • Transformatorstationen am Mittelspannungsnetz 
  • Bau und Betrieb von Übergabestationen zur Versorgung von Kunden aus dem Mittelspannungsnetz

erhalten sie kostenfrei über folgenden Link zum VDE (FNN) http://www.vde.com/de/fnn/arbeitsgebiete/tab/seiten/tab-ns.aspx. Es gilt jeweils die aktuelle Fassung. Grundsätzlich sind Begehren zu Netzanschlüssen schriftlich bei den Stadtwerken zu beantragen und vor dem Bau technisch abzustimmen.

Allgemeine Netzanschlussbedingungen

Inkrafttreten der Niederspannungsanschlussverordnung

Zum 08.11.2006 ist die Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) in Kraft getreten. Die NAV hat unmittelbaren Einfluss auf die mit uns bestehenden Rechtsverhältnisse mit in Niederspannung an unser Versorgungsnetz angeschlossenen Anschlussnehmern. Nach § 29 Abs. 1 NAV in Verbindung mit § 115 Abs. 1 Satz 2 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sind wir berechtigt, gegenüber diesen Anschlussnehmern einheitlich die Anpassung der bestehenden Rechtsverhältnisse (basierend auf den AVBEltV) zu verlangen, sofern das Rechtsverhältnis vor dem 13.07.2005 begründet wurde. Von diesem Verlangen haben wir Gebrauch gemacht. Die Anpassung aller betroffenen Rechtsverhältnisse an die neuen Vorgaben der NAV erfolgte zum 19.01.2007. Für Rechtsverhältnisse, die nach dem 12.07.2005 begründet wurden und werden, gilt die NAV unmittelbar.

Zusätzlich zu den Allgemeinen Bedingungen der NAV gelten ab 01. Januar 2010 die „Ergänzenden Bedingungen zur NAV“ sowie das Preisblatt „Baukostenzuschuss Strom“. Die bisherigen Veröffentlichungen verlieren damit ihre Gültigkeit.

Die Verordnungen und Unterlagen finden Sie auf unserer Internetseite oder Sie können diese bei uns anfordern.

Ansprechpartner

Netzzugang / Entgelte
Netzstrukturdaten
Netzverluste
Differenzmenge
Messstellenbetrieb
Stefan Doll
Tel.: 07243 101-747
E-Mail: netznutzung@sw-ettlingen.de

EEG / KWKG
Corinna Krumteich
Tel.: 07243 101-727
E-Mail: eeg@sw-ettlingen.de

GPKE
Netzabrechnung

Tel.: 07243 101-8288
E-Mail: netzabrechnung@sw-ettlingen.de

Besonderes Qualtitätssiegel für die SWE Netz GmbH

Die SWE Netz GmbH ist in 2014 mit dem Qualitätssiegel für Technisches Sicherheitsmanagement (TSM) ausgezeichnet worden. Das belegt den hohen technischen Standard der SWE Netz GmbH, die in Ettlingen für eine zuverlässige und leistungsfähige Versorgung mit Strom, Erdgas und Trinkwasser sorgt. Das TSM-Gütesiegel wird alle fünf Jahre neu geprüft.

 

TSM Logo

So erreichen Sie uns 

Stadtwerke Ettlingen GmbH
Hertzstraße 33
76275 Ettlingen

Tel: 07243 101-02 (Zentrale)
Fax: 07243 101-617 (Zentrale)
info@sw-ettlingen.de

Rufnummern im Notfall 

Ettlingen Kernstadt und Stadtteile