„Riesiger Schatz“: Stadtwerke würdigen Ehrenamtliche

(vom 07.12.2015)

Ettlingen – Der Vorhang wurde gehoben, das Geheimnis ist gelüftet: Der Ettlinger Tafelladen, der Coffeeshop im Eichendorff-Gymnasium und Fritz Pechovsky, Gründer des Senioren-Kabaretts „Graue Zellen“, sind die Preisträger des zum zweiten Mal verliehenen Ehrenamtspreises der Stadtwerke Ettlingen (SWE). Der von der Bevölkerung gewählte Publikumspreis ging an Dieter Titze vom TSV Schöllbronn und das Tierheim Ettlingen. Die Stadtwerke würdigen mit den mit jeweils 1.000 Euro dotierten Auszeichnungen vorbildliches ehrenamtliches Engagement in Ettlingen und den Stadtteilen. Insgesamt 23 Vereine, Institutionen und Menschen wurden dieses Jahr in den Kategorien Bildung, Kultur, Soziales und Sport für den Ehrenamtspreis „Ehrensache!“ vorgeschlagen.

„Mit dem großen ehrenamtlichen Engagement in unserer Region haben wir einen riesigen Schatz, auf den wir verlässlich bauen können“, betonte SWE-Geschäftsführer Eberhard Oehler bei der festlichen Preisübergabe im voll besetzten Bankettsaal der Buhlschen Mühle und ergänzte: „Unsere Gesellschaft lebt maßgeblich von Menschen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen.“

Nicht sich selbst, sondern die Sache und den Mitmenschen in den Mittelpunkt zu stellen, nannte auch Schirmherr und Oberbürgermeister Johannes Arnold als signifikantes Merkmal ehrenamtlichen Engagements. „Ich habe großen Respekt vor Ihrem Engagement und bin sehr dankbar, dass unsere Stadt auf Ihren Einsatz vertrauen kann“, sagte der Oberbürgermeister. Ausdrücklich richtete sich dieser Dank nicht nur an die Preisträger, sondern an alle anwesenden Ehrenamtlichen. Arnold: „Die Jury hatte es unglaublich schwer. Jeder hätte eine Auszeichnung verdient.“

Aber die Jury, die neben Arnold und Oehler mit Kira Busch-Wagner (Pfarrerin Paulusgemeinde), Stefan Moehrke (Leiter Musikschule) und Siglinde Taller (Leiterin Stadtbibliothek) in allen Kategorien qualifiziert besetzt war, musste Entscheidungen treffen.

Mit Fritz Pechovsky wurde eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die nicht nur das Senioren-Kabarett „Grauen Zellen“ 1995 gegründet, sondern seither auch alle Stücke geschrieben und in ihnen aktiv mitgewirkt hat. Nicht zuletzt die gesellschaftskritische Auseinandersetzung mit dem Alter hat die Jury überzeugt, den mittlerweile 90- jährigen Pechovsky zu ehren.

Nicht Profitstreben sondern die Ermöglichung einer gesunden Ernährung treibt die Verantwortlichen des Coffeeshops im Eichendorff-Gymnasium an. Gegründet durch eine Elterninitiative im Jahr 2007 sorgt der Coffeeshop täglich in den Pausen für frische Backwaren, Snacks, Getränke sowie einen wöchentlich wechselnden Mittagstisch. Insgesamt sind etwa 20 Kräfte im Einsatz. Für das Projektleiterteam nahm Sabine Kirchgäßner-Weber stellvertretend für die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen den Preis aus den Händen von Arnold und Oehler entgegen.

70 Ehrenamtliche halten den von Montag bis Freitag geöffneten Tafelladen am Laufen. Von mehr als 40 Partnern wird Ware abgeholt, geputzt, sortiert, in die Regale eingeräumt und an Bedürftige zu kleinen Preisen verkauft. Den Ehrenamtspreis in Form einer Majolika-Kachel wurde der ehrenamtlichen Leiterin des Tafelladens, Sibylle Thoma, überreicht.

Anstatt eines Preises wurden in diesem Jahr gleich zwei Publikumspreise vergeben. Der Grund: Gerade einmal drei Stimmen lagen die zwei bestplatziertesten Vorschläge auseinander. „Angesichts eines solch knappen Ausgangs haben wir spontan beschlossen, zwei Publikumspreise zu vergeben“, erklärte Oehler. Mit Dieter Titze wurde ein Mann geehrt, der seit 1976 beim TSC Schöllbronn engagiert und immer noch nahezu täglich im Einsatz ist. Egal ob es darum geht, im Clubhaus oder bei den Maschinen etwas zu reparieren – Titze ist zur Stelle und übernimmt auch Verwaltungsaufgaben. Außerdem würdigten die Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Abstimmung die Arbeit des Tierheims Ettlingen, das in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feierte. Der Tierschutzverein übernimmt mit seinen ehrenamtlichen Helfern zahlreiche Aufgaben, die von der Pflege der Außenanlagen, über Reparaturarbeiten und dem Organisieren von Festen bis hin zum Gassi gehen mit den Hunden reicht. Damit leistet der Verein eine wertvolle Hilfe zum Bestand des Tierheims. Für den Vorstand nahm Hannelore Stetter den Preis auf der Bühne entgegen.

Als Dankeschön-Abend für die vielen anwesenden Ehrenamtlichen war die Preisverleihung in der Buhlschen Mühle angelegt – und ein tolles Geschenk war der Auftritt des Kabarett-Duos Rastetter und Wacker. Ob als im Schnellrestaurant essende Gesundheitsfanatiker oder Realsatire vortragende Nachrichtensprecher – Erik Rastetter und Martin Wacker trafen den Nerv des Publikums. Insbesondere die Einkaufszene an einem badischen Wühltisch im Kaufhaus wird den Gästen der Stadtwerke noch lange in Erinnerung bleiben und dazu motivieren, sich auch weiterhin ehrenamtlich zu engagieren. Fest steht schon heute: Auch in 2016 wird es einen SWE-Ehrenamtspreis geben.

zurück

So erreichen Sie uns 

Stadtwerke Ettlingen GmbH
Hertzstraße 33
76275 Ettlingen

Tel: 07243 101-02 (Zentrale)
Fax: 07243 101-617 (Zentrale)
info@sw-ettlingen.de

Rufnummern im Notfall 

Ettlingen Kernstadt und Stadtteile