Investition in die Versorgungssicherheit

(vom 26.08.2019)

Gasleitungen werden erneuert

Investition in die Versorgungssicherheit: Die Gasversorgung Malsch-Dumersheim (GVMD) erneuert zwei in die Jahre gekommene Gasleitungen: Zum einen wird parallel zur L608 und zum Radweg zwischen Neumalsch und Durmersheim eine rund drei Kilometer lange Gas-Hochdruckleitung aus dem Jahre 1967 erneuert. Zum anderen wird parallel zur B3 (im Bereich der Tankstelle) bis zum Kreuzungsbereich L608/B3 sowie Richtung Norden und Süden entlang der L 608 bis zum Ortsende von Neumalsch eine aus dem Jahr 1957 stammende Gas-Mitteldruckleitung auf einer Gesamtlänge von 1,2 Kilometern erneuert. Die Arbeiten starten Mitte August und sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Insgesamt investiert die GVMD rund 1,6 Millionen Euro.

Begonnen wird mit der Maßnahme zwischen Neumalsch und Durmersheim: Neben der L 608 und dem Radweg im Wiesenbereich von Durmersheim bis zum Waldrand wird die neue Gas-Hochdruckleitung in die Erde gelegt. Ab Mitte August beginnen die vorbereitenden Maßnahmen für die Arbeiten, die in drei Teilabschnitten erfolgen. Im zweiten und dritten Schritt wird dann entlang der L608 die neue Leitung in den Boden verlegt. Hierzu muss der Radweg gesperrt werden, eine Ausweichstrecke wird ausgeschildert. Auf Malscher Gemarkung verläuft die neue Trasse innerhalb des Walds. Zum Abschluss der Maßnahme wird die neue Gasleitung an die bisherige Leitung angebunden. Die Erneuerung dieser für die Gasversorgung von Durmersheim wichtigen Hochdruckleitung soll bis kurz vor Weihnachten abgeschlossen sein.

 Ab Ende September nimmt die GVMD dann die Erneuerung der mehr als 60 Jahre alten Gas-Mitteldruckleitung entlang der B3 und der L 608 in ebenfalls drei Teilabschnitten in Angriff. Dies geschieht teilweise in sogenannter offener Bauweise, wofür übliche Tiefbauarbeiten notwendig sind. In weiteren Bauabschnitten wird die neue Gasleitung in die bestehende Rohrleitung eingezogen. Dies hat den Vorteil, dass weniger Tiefbauarbeiten notwendig sind und die Arbeiten schneller beendet werden können. Die neue Leitung verläuft auch im Bereich des Kreuzungsbereichs B3/L608. Notwendige Sperrungen und Umleitungen werden ausgeschildert.

Im Zuge der Gasnetz-Modernisierung werden auch alte Hausanschlüsse in Neumalsch erneuert. Außerdem werden entlang der L 608 für den Eigenbetrieb Breitbandversorgung im Landkreis Rastatt etwa 1,3 Kilometer Leerrohre für den späteren Einzug von Glasfaserkabeln mitverlegt.

zurück

So erreichen Sie uns 

Stadtwerke Ettlingen GmbH
Hertzstraße 33
76275 Ettlingen

Tel: 07243 101-02 (Zentrale)
Fax: 07243 101-617 (Zentrale)
info@sw-ettlingen.de

Rufnummern im Notfall 

Ettlingen Kernstadt und Stadtteile