SWE CLOUD Logo

Sicherheit für Ihre Daten

Gemeinsames Projekt von Stadtwerke Ettlingen und stadtmobil Karlsruhe

(vom 09.12.2020)

Jetzt auch in Spessart: neue E-Ladestation mit angeschlossenem  e-Carsharing-Angebot

Die Stadtwerke Ettlingen (SWE) arbeiten weiter am Ausbau der E-Mobilität in der Region: Ab sofort können Nutzer von Elektroautos ihre Fahrzeuge in Spessart aufladen: Die erste E-Ladestation im Ettlinger Ortsteil steht an der Ecke Hauptstraße/Brünnäckerweg. Auf einem der beiden reservierten Stellflächen steht dauerhaft ein vollelektrischer Renault Zoe der Stadtwerke Ettlingen zur Verfügung, der im Carsharing-Verfahren geliehen werden kann. Am Montagnachmittag nahm Ettlingens Oberbürgermeister Johannes Arnold gemeinsam mit Ortsvorsteherin Elke Werner, Geschäftsführer von stadtmobil Karlsruhe Gunnar Petersohn und Stadtwerke-Geschäftsführer Eberhard Oehler, symbolisch die neue SWE-Ladestation in Betrieb. Das Projekt geht auf eine Initiative der Stadtwerke zurück, die im Rahmen eines Förderprogramms des Bundesverkehrsministeriums die elektromobile Infrastruktur in Verbindung mit einem Carsharing-Projekt in Ettlingen und der Region ausbaut.

„Als Kommune nehmen wir unseren Auftrag ernst, eine Vorbildfunktion beim Ausbau der Elektromobilität und damit zum Klimaschutz einzunehmen“, erklärt Oberbürgermeister Johannes Arnold. „Wir selbst nutzen strombetriebene Fahrzeuge für Dienstfahrten in der Region und glauben, dass das Thema Zukunft hat“. Fahrer von Elektroautos sollten sich ein E-Kennzeichen beschaffen, das bei der Zulassungsstelle beantragt werden könne. „Es trägt hinter der Ziffernfolge den Buchstaben „E“. Dadurch ist das E-Fahrzeug gut zu erkennen und kann zum Beispiel auf den öffentlichen Parkplätzen in Ettlingen kostenfrei parken“, ergänzt Oberbürgermeister Arnold.

Die Ladestation in Spessart verfügt über zwei Anschlüsse: Einen für das Leihfahrzeug und einen öffentlichen für private Elektroautos. Alle marktgängigen Elektrofahrzeuge können hier geladen werden, zeitgleich zwei Fahrzeuge mit einer Ladeleistung von bis zu zweimal 22 Kilowatt.

„Es war ein Anliegen des gesamten Ortschaftsrates und wir sind froh, dass wir in Spessart die gestiegene Nachfrage nun bedienen können und wir dafür die Stadtwerke als fachkundigen Partner vor Ort an unserer Seite haben“, freut sich Elke Werner, Ortsvorsteherin von Spessart. Da der bisher für herkömmliche stadtmobil-Fahrzeuge reservierte Platz freigegeben wurde, gibt es für andere Fahrzeuge nicht weniger Parkplätze in Spessart. „Das angeschlossene Carsharing-Angebot ist eine gute Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr“, ergänzt die Ortsvorsteherin.

„Elektromobilität wird im Verkehrssektor immer wichtiger“, sagt Eberhard Oehler, Geschäftsführer der Stadtwerke Ettlingen, „Wir hoffen, dass unser Engagement die Elektromobilität in unserer Region voranbringt. In Bezug auf den Klimaschutz ist das ein wichtiger Schritt – vor allem, weil man an unseren Ladesäulen zu 100 Prozent Ökostrom tankt.“ Darüber hinaus bieten die SWE Wandladeboxen zum Laden eines E-Autos zu Hause an, davon wird eine Variante mit 900 Euro von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert. „Damit tragen wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zum Klimaschutz in Ettlingen und der Region bei“, so Oehler.

Im Rahmen einer Kooperation mit den SWE kümmert sich stadtmobil aus Karlsruhe um den Betrieb der Elektrofahrzeuge, die Kundenbetreuung, Verwaltung und Abrechnung. „Wer sich einmal bei stadtmobil zum CarSharing angemeldet hat, kann das E-Auto in Oberweier und darüber hinaus weitere stadtmobil-Fahrzeuge in der Region nutzen“, informierte stadtmobil-Geschäftsführer Gunnar Petersohn.

Der Ausbau der E-Mobilität in der Region durch die SWE wird im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität vor Ort mit mehr als 140.000 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die SWE haben bisher bereits 18 Ladestation aufgestellt, die sich auf Ettlingen, Schluttenbach, Oberweier, Schöllbronn. Marxzell, Au am Rhein, Würmersheim, Waldbronn, Feldrennach, Schwann, Reichenbach und jetzt auch auf Spessart verteilen.

SWE-Stromkunden fahren mit dem SWE e-Charsharing-Dienst günstiger: Sie zahlen keinen Teilnahmebeitrag für die ersten drei Monate und erhalten eine Fahrtgutschrift über 30 Euro. Und da sämtliche Ladesäulen der Stadtwerke mit Ökostrom versorgt werden, sind die Nutzer der E-Autos emissionsfrei und klimaneutral unterwegs.

Kinder beim kochen
v.l.n.r.: Oberbürgermeister v. Ettlingen Johannes Arnold, Geschäftsführer stadtmobil Karlsruhe Gunnar Petersohn, Geschäftsführer SWE Eberhard Oehler, Ortsvorsteherin Spessart Elke Werner, Florian Kraft (SWE Projektleiter)
zurück

100 Prozent Ökostrom für Sie  – TÜV-geprüft

Die SWE setzen bei der Beschaffung Ihres Stroms auf hohe Qualität. Der Strom für unsere Privat- und Gewerbekunden stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Damit tragen unsere Kunden Ihren Teil zur Energiewende und zur CO2-freien Stromerzeugung bei. Diese Vorteile werden durch das Zertifikat der TÜV NORD CERT GmbH bestätigt.

Tüv Logo
TOP Lokalversorger

TOP-Lokalversorger für Strom, Erdgas, Wärme und Wasser

Die SWE sind erneut Träger des Gütesiegels „TOP Lokalversorger“ für die Sparte Strom und Gas und jetzt auch für Wasser und Wärme geworden . Das unabhängige Energieverbraucherportal bescheinigte vor allem das faire Preis Leistungs Verhältnis. Weiterhin punkten die SWE bei Verbraucherfreundlichkeit, Servicequalität, regionales Engagement und der Förderung regenerativer Energien vor Ort.

So erreichen Sie uns 

Stadtwerke Ettlingen GmbH
Hertzstraße 33
76275 Ettlingen

Tel: 07243 101-02 (Zentrale)
Fax: 07243 101-617 (Zentrale)
info@sw-ettlingen.de

Rufnummern im Notfall 

Ettlingen Kernstadt und Stadtteile