SWE CLOUD Logo

Sicherheit für Ihre Daten

Musikerviertel: Stadtwerke schließen erste Gebäude an Nahwärmenetz an

(vom 24.06.2020)

Tiefbauarbeiten für neues Nahwärmenetz nahezu abgeschlossen / Großes Interesse an Anschlüssen

Ettlingen – Die Versorgung des Ettlinger Musikerviertels mit umweltfreundlicher Wärme nimmt konkrete Züge an: Die Wilhelm-Lorenz-Realschule ist bereits angeschlossen und wird seit kurzem als erstes Gebäude über das neue Nahwärmenetz der Stadtwerke Ettlingen (SWE) versorgt. Dies ist auch ein erster Testlauf für die neue Heizzentrale der SWE auf dem Gelände des Beruflichen Bildungszentrums (BBZ).

In der Heizzentrale wird über zwei Holzpellet-Heizkessel der größte Teil der benötigten Wärme erzeugt. Darüber hinaus kann – etwa zu Spitzenlastzeiten – zusätzlich Wärme aus einem mit Bioerdgas befeuerten Heizkessel produziert werden.  Außerdem wird auch über eine Solarthermieanlage auf dem Dach des BBZ Wärme erzeugt. In einem großen Pufferspeicher wird die Wärme zwischengespeichert, ehe sie über das Nahwärmenetz direkt in die Häuser gelangt.

Auf einer Gesamtlänge von rund 1.600 Metern haben die Stadtwerke eine neue Wärme-Hauptleitung und Hausanschlussleitungen im Musikerviertel verlegt. Hierzu waren umfangreiche, größtenteils mittlerweile abgeschlossene Arbeiten, insbesondere in der Karl-Friedrich-Straße, Beethovenstraße sowie der Rastatter Straße notwendig. Des Weiteren wurde das Nahwärmenetz in der Haydnstraße und in der Schleinkoferstraße verlegt, die beide teilweise noch gesperrt sind. In der Haydnstraße muss noch die Fahrbahndecke ergänzt werden. Die Stadtwerke rechnen damit, dass die Straße Anfang Juli wieder freigegeben werden kann. In der Schleinkoferstraße sind die Arbeiten am Nahwärmenetz ebenfalls beendet, wobei im Zuge der Tiefbauarbeiten gerade noch bestehende Wasseranschlüsse modernisiert werden. Dies soll bis Ende Juni fertiggestellt sein. Ohnehin haben die Stadtwerke die Verlegung der Wärmerohre genutzt, um auch die Gas- und Wasserhauptleitungen mit samt den Hausanschlüssen zu erneuern sowie Lehrrohre für Strom und Breitband zu verlegen.

Sukzessive werden in den nächsten Wochen weitere Gebäude im Musikerviertel an das Nahwärmenetz angeschlossen – zahlreiche Anschlussleitungen von der Haupttrasse zu den Häusern sowie Hausübergabestationen sind bereits fertiggestellt, an manchen Gebäuden, wie etwa den Neubauten im Gatschina-Park, wird gerade noch gearbeitet. Doch nicht nur öffentliche Einrichtungen oder Neubauten können von den Vorzügen der Nahwärme profitieren – auch private Häuser. Seit einiger Zeit registrieren die Stadtwerke ein zunehmendes Interesse von an der Wärmeleitung liegenden Hauseigentümern, die gerne an das Nahwärmenetz angeschlossen werden wollen. Insbesondere bei Objekten, in denen die bisherige Heizungsanlage ausgetauscht werden soll, bietet die Nahwärme die ideale Möglichkeit, die gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen hinsichtlich des Einsatzes von erneuerbaren Brennstoffen vollumfänglich zu erfüllen. Durch den Austausch bisheriger Gas- und Ölheizungen mit den Erneuerbaren-Energien-Anlagen wird zukünftig ein Ausstoß von rund 1.800 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr vermieden.

Mehr als fünf Millionen Euro investieren die SWE in das Projekt „zeozweifrei Nah.Wärme für das Musikerviertel Ettlingen“. Der Bund fördert dieses Meilensteinprojekt in Sachen nachhaltige Energieversorgung mit rund vier Millionen Euro. Es ist auch ein beispielhaftes Vorzeigeprojekt für POTEnT, dem europaweiten Erfahrungsaustausch zur Energiewende und Verfolgung der Ziele zur CO2-Reduzierung, bei dem die Stadtwerke Ettingen Mitglied sind. Die neue Heizzentrale und das komplette Nahwärmenetz sollen im Juli in Betrieb genommen werden.

zurück

So erreichen Sie uns 

Stadtwerke Ettlingen GmbH
Hertzstraße 33
76275 Ettlingen

Tel: 07243 101-02 (Zentrale)
Fax: 07243 101-617 (Zentrale)
info@sw-ettlingen.de

Rufnummern im Notfall 

Ettlingen Kernstadt und Stadtteile