SWE CLOUD Logo

Sicherheit für Ihre Daten

Neue Heizzentrale im Ettlinger Musikerviertel bekommt Schornstein

(vom 03.03.2020)

 23 Meter wurden am Stück geliefert

Die Fertigstellung der neuen, umweltfreundlichen Heizzentrale der Stadtwerke Ettlingen (SWE) auf dem Gelände des Beruflichen Bildungszentrums (BBZ) nimmt immer mehr Gestalt an: Am Dienstag, 3. März, wurde die Schornsteinanlage angeliefert und aufgebaut. Diese Tätigkeit hat für einiges Aufsehen gesorgt. Schließlich wurde der rund 23 Meter hohe Schornstein am Stück per LKW angeliefert und dann mit Hilfe eines Kranes über die Heizzentrale gehoben und auf dem Fundament verankert. Die Heizzentrale mit dem Projekt „zeozweifrei NAH.WÄRME für das Musikerviertel Ettlingen“ ist eingebettet in das integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt. Dieses sieht vor, dass in Ettlingen erneuerbare Energien vermehrt zur Wärmeversorgung beitragen sollen, auch in bestehenden Vierteln.

Mitte dieses Jahres soll die neue Heizzentrale dann ihren Betrieb aufnehmen, die das Baugebiet „Musikerviertel“ komplett mit Wärme aus Sonne, Biogas und Holz versorgen wird. Die eigentliche Heiztechnik ist bereits in die fertig gestellte Gebäudehülle auf dem Gelände BBZ eingezogen – jetzt wird die noch fehlende Schornsteinanlage installiert.

Es ist eine logistische Meisterleistung, die am 3. März verfolgt werden konnte: Per Kran wurde die Schornsteinanlage abgeladen und aufgestellt. Erklären lässt sich die Höhe der Anlage mit den Regeln der „Technischen Anleitung Luft“, die für die Kaminmündung mindestens fünf Meter Überstand über allen Zuluft-Öffnungen (z.B. Fenster) im Umkreis von 50 Metern vorschreibt. Damit ist sichergestellt, dass das Abgas nicht in die Häuser und Wohnungen der Anwohner gelangt. Außerdem entzieht ein Elektrofilter dem Abgas fast 100 Prozent aller Staubpartikel, bevor es über den Schornstein in die Umwelt gelangt.

Die Heizzentrale und ihre Komponenten arbeiten höchst energieeffizient und klimafreundlich: Zwei Holzpellet-Heizkessel erzeugen den Löwenanteil der benötigen Wärme. Zu Spitzenlastzeiten oder wenn andere Anlagen ausfallen, wird zusätzlich Wärme aus einem mit Bioerdgas befeuerten Heizkessel produziert. Eine Solarthermieanlage auf dem Dach des BBZ steuert ebenfalls Wärme bei. In einem sogenannten Pufferspeicher wird die Wärme zwischengespeichert.

Durch den Austausch der bisherigen Gas- und Ölheizungen mit den Erneuerbaren-Energien-Anlagen wird zukünftig ein Ausstoß von fast 1.800 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr vermieden. Mitte 2020 soll das Fernwärmenetz betriebsbereit sein. Das Bundesumweltministerium fördert das Ettlinger Meilensteinprojekt in Sachen nachhaltige Energieversorgung mit rund vier Millionen Euro.

Kran liefert 23 Meter Schornsteinanlage
zurück

So erreichen Sie uns 

Stadtwerke Ettlingen GmbH
Hertzstraße 33
76275 Ettlingen

Tel: 07243 101-02 (Zentrale)
Fax: 07243 101-617 (Zentrale)
info@sw-ettlingen.de

Rufnummern im Notfall 

Ettlingen Kernstadt und Stadtteile